Volkers Gästebuch

Einträge: 316 | Aufrufe: 38120

Martin schrieb am 24.03.2013 - 20:17 Uhr
Hallo Volker,
Ich bin immer noch ganz überwältigt
von der Supershow der beiden Bands
gestern.
Thema: "50 Jahre Beatles contra Stones". Battle of the Bands: The Lonely Hearts Club Band (Darmstadt) versus Sticky Fingers (Köln, Bonn).
Viele bekannte und weniger bekannte
Titel wurden von der jeweiligen Band
perfekt interpretiert.
Es hat enormen Spaß gemacht, in der Hoffnung nach Wiederholung.
Auch Deine Gegenüberstellung der beiden
Bands Beatles und Rolling Stones mit
Vergleichen, Unterschieden und Gemein-
samkeiten, wie gewohnt klasse vorbereitet, ausformuliert und auf den Punkt gebracht. Wirklich schade, das
diese Super Veranstaltung in ein nur
4 stündiges Zeitfenster gepreßt wurde.
(seitens der Technik). Die vielen
Kunstgenießer, Musikfans hatten ein Strahlen
in ihren Gesichtern und sangen begeistert mit. Mir fehlen die Worte,
wenn ich an gestern zurückdenke!!!!!!!!!
Dir lieber Volker, danke ich für diesen
tollen Abend, und ich wiederhole mich,
diese Qualität verlangt nach weiteren Konzerten.
Auch die beiden Bands, waren gegenseitig von einander begeistert.
Jeder der gestern nicht dabei war,
hat etwas großartiges verpaßt.
Viele Grüße an Dich Volker, und alle
die hier mit lesen.
Martin

 
Patrick schrieb am 24.03.2013 - 17:44 Uhr
Eine tolle Veranstaltung mit ihnen und den beiden hervorragenden Coverbands. Besonders die Beatlestributeband hat es mir sehr angetan, weil die einfach einen wahnsinnig guten Groove mit sehr überzeugendem Gesang hatten und sehr sehr genau und erstaunlich auch die späten Beatleslieder interpretiert haben. dies Qualität habe ich noch nicht gehört und auch nicht erwartet Die Stones Show war aber auch sehr gut. Da wünsche ich mir mehr davon mit diesen beiden Bands.Vorallem aber auch mit Ihren Hintergrundinformationen, die in ihren Bann ziehen.

weiter so,
Patrick

 
Nada schrieb am 02.03.2013 - 22:15 Uhr
Ich freue mich auf Radio Rebell!

 
felixonline schrieb am 01.02.2013 - 00:05 Uhr
Danke für die schöne Sendung auf byte.fm eben! Weiter (so)!

 
Axel Weimann schrieb am 09.12.2012 - 13:13 Uhr
Lieber Volker,
ich möchte mich nochmals auch im namen der LONELY HEARTS CLUB BAND für dieimmer noch andauernde Zusammenarbeit bedanken. Auch der Auftritt im KFZ war, trotz der vielen Gegenveranstaltungen an diesem Abend, mit einem begeisterten und fachkundigen Publikum und mit alten Freunden beschenkt. Und wir können mit einem Anflug Monty Pythonschem Humor schmunzelnd vermelden, dass wir eine Etappe der Hörbuch-Promotiontour zu Ende gebracht haben, noch bevor das Hörbuch überhaupt erschienen ist. http://4829.my-gaestebuch.de/smile/wink.gif

Die herzlichsten Grüße, wir freuen uns auf ein gemeinsames 2013!

Axel W.
mit The Lonely Hearts Club Band

 
Erik Schüßler schrieb am 09.12.2012 - 12:51 Uhr
Hallo Volker,

ich war gestern im Kfz, Marburg (wir hatten auf der Treppe zur Garderobe ein paar Worte gewechselt), und schwer begeistert von der Veranstaltung. Da man auf das Buch ja noch etwas warten muss, war es schön, Anekdoten so persönlich, pointiert und informativ präsentiert zu bekommen.
Und außerdem war es interessant, endlich mal das Gesicht zur Stimme, die mich Jahrzehntelang durchs Leben begleitet hat, live zu erleben.

Danke für diesen Abend, der viel mehr Publikum verdient gehabt hätte.

 
Klaus Lelek schrieb am 06.12.2012 - 17:28 Uhr
Hallo Volker,

Heute habe ich mich nach langer Zeit mal wieder gefragt: Was macht eigentlich Volker Rebell? Du gehörtest immer zu meinen Lieblingsmoderatoren, und jetzt hört man nichts mehr von dir. Seit 2008 Funkstille beim HR. Ich habe mich in all den Jahren nie gefragt wie du eigentlich aussiehst. Obwohl ich dich ja schon seit den 70zigern höre. Habe deine feine, sehr akzentuierte intellektuelle Stimme eher einem bläßlichen Schöngeist zugeordnet (so wie ich einer bin)und nun sehe ich, dass du eigentlich ein recht bodenständiger Typ bist, auch von deiner Vita her. Manchmal höre ich noch die schöne LP Harleking Singsang (wenn sie nicht gerade die Tochter ausgeliehen hat) und denke an alte Zeiten zurück. Unbegreiflich, dass eine Rundfunklegende wie du in einer Niesche verschwindet. Aber dem Elmi vom SWR ist es ja auch ähnlich ergangen. Unsere Medienlandschaft verändert sich langsam zu einem postdemokratischen Einheitsbrei mit Regeln und Etiketten, die an die Höfe der Feudalzeit erinnern.Einige Moderatoren sind zu Medienzaren aufgestiegen, wie etwa Stefan Raab, deren burleskes Dauergrinsen, bei mir sofort einen Fernbedienungsreflex auslöst, andere wirklich Kreative müssen weichen. Wie schon Hölderlin sagte:
Ach der Menge gefällt, was auf dem Markte taugt...

Alles Gute für dich und deine Sendungen

wünscht

Klaus Lelek

 
Martin schrieb am 09.11.2012 - 00:06 Uhr
Hallo Volker,
Zu Deiner heutigen Sendung in byteFM
Noa, Kari & Sophie,
Drei grossartige Saengerinnen, mir voellig
unbekannt, das muss aber nichts heissen.
Der Gesang der drei absolut hoehrenswert.
Ich werde am Samstag die Wiederholung
mir anhoeren. Weltklasse!
Wenn da nicht jedesmal die bloede Eigenwerbung von byte fm waere, die mittendrin im schoensten Titel unterbricht. Schade. Aber dafür kann Volker ja nichts.
Also liebe Mitleser am Samstag unbedingt
reinhoeren.
Viele Grüße
Martin

 
Margit schrieb am 06.11.2012 - 10:31 Uhr
Hallo Herr Rebell,
ich habe am Wochenende die Dokumentation über die Beatles in Essen gesehen – und war begeistert von Ihren Beiträgen!
Die Atmosphäre – die „Vibrations“ sozusagen – der damaligen Zeit kamen – nicht zuletzt durch Ihre Kommentare sehr gut rüber.
Ich bin zwar „erst“ 1968 geboren, aber der wahrscheinlich größte Beatlesfan meiner Generation ;-) Seit ich 12 Jahre bin, höre, sehe und sammle ich Beatles.
Waren es anfangs immer John, der Rebellische, und Ringo (mein Gitarrenlehrer sah so aus wie er!), von denen ich angetan war, habe ich spätestens seit meinem ersten McCartney-Konzert auch Paul fest in mein Herz geschlossen („Guten Abend, Kölle!“ J ).
Ja, und George ... – ihn habe ich immer bewundert wegen seines großen Engagements; das „Concert for Bangladesh“ hat schon ungemein berührt.
Lieber Herr Rebell, Danke für Ihren mitreißenden Beitrag in der Doku – so etwas lässt mein Herz höher schlagen und mich - in vielen eigenen Erinnerungen schwelgend – mein Beatles-Archiv wieder einmal durchstöbern
Es grüßt Sie ganz herzlich
Margit

 
Tatjana schrieb am 03.11.2012 - 08:12 Uhr
Lieber Volker Rebell!
Gestern habe ich die WDR-Sendung zum Thema "Beatles in Essen" gesehen: ihre Worte passten und alles war richtig beschrieben. In der Tat, "WIR" können stolz sein, die Beatles gesehen zu haben. Es bleibt einmalig, außergewöhnlich und historisch. Ich war damals neun Jahre alt und fuhr mit meinen Eltern nach Essen (wir kamen aus Hagen).
Beste Grüße Tatjana